Unten am Havn

copenhagen
meets
hamburg
4. — 6.9.

WOOLOO | Julie Gufler & Jivan Frenster
Lilibeth Cuenca Rasmussen & Anik Lazar
&
Heimatt

Unten am Havn Festival 2015

Es ist wieder soweit! In der Zeit vom 04.09. – 06.09.2015 treffen Kopenhagen und Hamburg aufeinander: Musik, Kultur und zeitgenössische Kunst begegnen sich in Hamburg-Mitte „unten an der Alster“, um miteinander zu spielen, zu installieren und zu performen.

Historisch und kulturell haben die Städte Kopenhagen und Hamburg eine Menge an gemeinsamen Schnittpunkten. Unser Ziel ist es aufs Neue für zeitgenössische Kunst und Musik aus Kopenhagen und Hamburg zu begeistern, wie auch den kreativen Austausch zwischen Künstlern aus beiden Städten zu stärken - ortsspezifisch und außergewöhnlich!

Programm

4.9.2015 | 21 Uhr

Bonus Balls von Wooloo
Ausstellungeseröffnung in der Galerie 10. Längengrad

4.9.2015 | 20 Uhr

Motorium - Performance mit Julie Gufler und Jivan Frenster
im Circus Polaris

5.9.2015 | 20 Uhr

Delicate Bridges - Performance mit Lilibeth Cuenca Rasmussen & Anik Lazar
im Circus Polaris

5.9.2015 | 21 Uhr

Konzert Heimatt
im Anschluss: Hysteria (We aint music/HH)

6.9.2015 | 11 Uhr

Copenhagen meets Hamburg - Kulturbrunch
Sonntag, den 6.9.15 | 11 Uhr im Circus Polaris

Bonus Balls von Wooloo, Vernissage: Freitag, den 04.09.15, 21 Uhr.
Ausstellung: 07.09.15 - 09.10.2015 in der Galerie 10. Längengrad

Martin Rosengaard, Sixten Kai Nielsen und William Rowlings von Wooloo (CPH) schaffen ortsspezifische Skulpturen und Aktionen mit dem Ziel Ideen für eine neue Form von Gesellschaft vorzustellen.
Mit „BONUS BALLS“ setzen sie in satirischer Schärfe einen Kommentar auf globale wirtschaftliche Entwicklungen. Diese Arbeit wurde zum COPENHAGEN ART FESTIVAL 2012 an einem öffentlichen Platz in Kopenhagen gezeigt. 2015 wird BONUS BALLS in die Eurozone in Hamburg neu inszeniert und vorgestellt. Nach dem aktuellen Wechselkurs erhält der Besucher 20,- DKK Münzen, mit welchen er eine Süßigkeit der besonderen Art kosten kann.

Motorium - Performance mit Julie Gufler und Jivan Frenster
Freitag, den 04.09.15, 20 Uhr im Circus Polaris

Julie Gufler (CPH) und Jivan Frenster (HH) arbeiten genreübergreifend skulptural mit dem Körper, den Gestaltungen der Handlung und des Wunderbaren. In MOTORIUM performen beide erstmals gemeinsam und setzen sich mit Systemen des Treffens, der Situation und des Du und Ich auseinander.
MOTORIUM. Summe momentaner Umstände, die bestimmend auf das Handeln einwirkt.

One begins a tap dancer but becomes an athlete at thinking.
Ich finde Tanzen kommt am Schluss. Wenn man seinen Frieden mit dem Denken gefunden hat.
The difference between dancing alone and dancing by myself. Between actual and real.
Darüber nachdenken was die Anderen über dich denken als Tanz.
Some people would join around a circle to hold hands and step back and forth while cheering.
Oder die Befürchtung, dass die Anderen Idioten sind.
I cannot hear what you are saying now that everybody is looking.
Aufregung als Energie.

Delicate Bridges - Performance
mit Lilibeth Cuenca Rasmussen & Anik Lazar
Samstag, den 5.9.15, 20 Uhr im Circus Polaris

Die Video- und Performancekünstlerin Lilibeth Cuenca Rasmussen (CPH) sammelt, überarbeitet und universalisiert in ihren Produktionen Themen wie Identität, Kultur, Religion und nutzt in ihren Performances Texte, Kompositionen und visuelle Elemente wie Dekor und Kostüme, welche ortsspezifisch eingebunden sind.
Das Spektrum der Künstlerin Anik Lazar (HH) reicht von Performances, Klanginstallationen, Skulpturen, Zeichnungen zu einem raumgreifenden Gesamtkunstwerk.
DELICATE BRIDGES ist die zweite Zusammenarbeit zwischen Lilibeth Cuenca Rasmussen und Anik Lazar, welche 2013 im Rahmen des Festival UNTEN AM HAVN begonnen hat.

Konzert Heimatt
Samstag, den 5.9.15, 21 Uhr (Doors open: 20 Uhr)
Im Anschluss: Hysteria (We aint music/HH)

Mit seinen Texten rund um Liebe, Verlust und Abenteuer besingt Magnus Grilstads seine ganz persönliche Suche nach sich selbst. Dass sich diese Suche mit grandiosen und energetischen Live-Shows verbinden lässt, kommt dem Publikum der dänischen Band nun seit ihrer Debut EP in 2013 zugute. Nach allen wichtigen dänischen Festivals ist jetzt Resteuropa dran. Der Albumtitel des im März erschienen ersten Longplayers taugt dabei auch als Motto für den Abend: With You I Will Dance All the Way Through the Night. I Will Tie Your Hands and Go Blind. If You Just Let Me.

Copenhagen meets Hamburg - Kulturbrunch
Sonntag, den 6.9.15, 11 Uhr im Circus Polaris

To broaden and to complete this years´s festival program, we are happy to announce the first Copenhagen meets Hamburg Culture Brunch:

11:00 Start & Welcome:
Thomas Jakobsen (Director in the Culture- and Leisure Administration, City of Copenhagen)
Unten am Havn Festival Team
11:00 - 12:00 Brunch
12:00 - 13:00 Workshops
13:00 - 14:00 Wrapping up the results in a moderated debate, coffee, cake and networking
14:00 End of day

Your festival team of Unten am Havn is looking forward to seeing you! As the number of participants is limited, we kindly ask for reservation until 31st of August under kulturbrunch@unten-am-havn.net.

Copenhagen meets Hamburg - Kulturbrunch
Workshop I (6.9.15, 12:00 - 13:00)

Best Practice Copenhagen - Concert noise and innovations in canalising noise - Gramex and The City of Copenhagen

The number of open air events is rising. In cities there often are clashes of interests because of outdoor activities experienced as noise by some inhabitants. But wether a sound is experienced as noise is not only a matter of the sound level in decibel. In 2014 Gramex, the City of Copenhagen, the Region of Zeeland and different start ups and creative businesses started The House Of Sound. It´s aim is to bring together innovative approaches and results of acustic research to develop new ways of canalizing noise.

Copenhagen meets Hamburg - Kulturbrunch
Workshop II (6.9.15, 12:00 - 13:00)

Best Practice Hamburg - The eCulture Agenda – Dr. Dirk Petrat, The City of Hamburg

With this agenda, Hamburg is facing up to the task to enable all citizens to gain access to cultural objects and offers. National institutions managing cultural goods and initiating cultural processes are enabled to make their contents accessible and save it. Wether digitalising and presenting cultural archives or creating mobile applications for museums to foster exchange between citizens and cultural practicioner the eCulture agenda hosts many projects and is looking for sharing concepts with other international cultural centres – as the digital world does not end at country borders.

Copenhagen meets Hamburg - Kulturbrunch
Workshop III (6.9.15, 12:00 - 13:00)

Stammtisch 2.0 - Copenhagen meets Germany

German culture is becoming ever more popular amongst the Danes, not least the population in the Danish capital. Now, a new network is being born. The mission is to make younger people aware of the cool cultural stuff happening south of the Danish border plus creating new relations beyond them. Two of the founder´s of this new network will deliver a dynamic workshop in order to co-create new ideas for collaboration between Copenhagen and Germany."

Location

Circus Polaris, Ballindamm 9, 20095 Hamburg

Ein Weekend in Cool Copenhagen

Erst einmal holen wir für Euch Anfang September ja die coolen Bands und Künstler aus Kopenhagen nach Hamburg. Doch Kopenhagen gilt als die Musikmetropole in Skandinavien, mit Konzerten, Live Music Clubs, Kunst und Kultur ist diese Stadt für ein Wochenende-Trip noch ein Insider-Tip. Kopenhagen ist aber auch bekannt für sein Aussteigerviertel Christiana, welches sogar eine eigene Fußballmannschaft hat, für seine vorbildlichen Fahrradwege, für sein Leben am Wasser und natürlich für seine super coolen und netten Bewohner. Wir haben deswegen mit unseren Partner visitDenmark und Deutsche Bahn für Euch eine Reise im Angebot. Macht einfach mit beim Reise-Gewinnspiel und gewinnt diesen heißen Insidertipp für ein Weekend in Kopenhagen. 

Gewinnen kannst Du, indem Du diese Frage bis zum 6. September 2015 beantwortest:

Wo sitzt die kleine Meerjungfrau?

Schicke deine Antwort an gewinn@visitdenmark.com

Kontakt

E-MAIL:
contact@unten-am-havn.net

V.I.S.D.P:
Stereopol
Nadschja Hemieda & Karolin Siller
Ballindamm 9
20095 Hamburg

KONTAKT KUNSTPROGRAMM:
Frans Stuber

KONTAKT KOOPERATIONEN:
Farid Müller


Ballindamm 9
20095 Hamburg
T: +49 [0] 40 32 000 190
F: +49 [0] 40 32 000 111

Linienstrasse 144
10115 Berlin
T: +49 [0] 30 246 30 470

STEREOPOL BÜHNE ist eine Marke der INTERPOL+- Interdisziplinäre Studios GmbH, Sitz: Ballindamm 9, 20095 Hamburg, Geschäftsführung: Mathias Müller-Using, Manfred Schüller, Dr. Robin Houcken, Michael Becker, Steuernummer: 48/731/03421, USt-IdNr.: DE 29530476, Finanzamt: Hamburg-Mitte, Amtsgericht: Hamburg, HRB: 132296

Thank you to our festival partners